Mit Bandenwerbung wird oft die Werbung verbunden, die man im Fernsehen bewundern kann, wenn Fußballspiele übertragen werden. Nicht jeder kann auf diesem Niveau werben, doch in jedem Fall zeigt das Fernsehen, dass Bandenwerbung erfolgversprechend ist. Die Global-Player, die sich für die teure Bandenwerbung im Fernsehen entscheiden, müssen schließlich auch etwas davon haben, sonst würden sie es nicht tun. Also rechnet es sich. Im Großen wie im Kleinen.

Bandenwerbung

Bandenwerbung im Großen

Es ist durchaus möglich, dass Sie weder Lust noch Geld haben, um die Summen auszugeben, die Bandenwerbung im Fernsehen kostet. Trotzdem hilft ein Blick auf das Prinzip, um deutlich zu machen, wie spannend Bandenwerbung ist. Obwohl das Ganze wirklich einiges kostet, investieren zahlreiche Firmen immer noch viel Geld in die Werbung an der Bande. Es gibt sogar Unternehmen, die früher nicht im Traum daran dachten und inzwischen Werbung auf Werbebanden zum festen Bestandteil ihrer Firmenpolitik gemacht haben. Das hängt damit zusammen, dass speziell der Fußball eine erstaunliche Veränderung mitgemacht hat.

In den siebziger Jahren beispielsweise waren sowohl Fußballspieler als auch Fans eine ziemlich eingeschworene Gemeinschaft. Das hat sich grundlegend geändert. Letztlich ist es auch die Vermarktung der Sportler, die dazu beigetragen hat. Fußballspieler waren in früheren Zeiten meist wortkarge Sportler, die ungern Interviews gaben und wenn sie es taten, fielen sie nur selten durch eine anspruchsvolle Gesprächskultur auf. Doch inzwischen werden Fußballer im Umgang mit den Medien geschult, sie lernen, ansprechende Interviews zu geben. Und sie lernen, sich nach außen darzustellen. Das macht sie interessanter, auch für Frauen.

Für Jugendliche. Fußballer sind zuweilen sexy und daher für die Damenwelt interessant, sie sind Vorbilder für Jugendliche, kurz: Sie sind dafür verantwortlich, dass immer mehr Menschen Fußball mögen. Für die Werbetreibenden bedeutet das eine größere Zielgruppe und mehr Umsätze, also gute Argumente für die Bandenwerbung und Werbeschilder.

Bandenwerbung im Kleinen

Keine Sorge, Werbebanden funktionieren nicht nur im großen Stil. Sie kann ebenso erfolgreich sein, wenn Sie auf kleineren Veranstaltungen werben. Der Sportverein in Ihrer Region wird sich freuen, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen auf die Flächen der Banden kommen. Die Vereinskasse wird ein wenig aufgefüllt und Sie können sich vorstellen. Gerade bei Sportvereinen kommt Bandenwerbung gut an, denn die Fans des Vereins wissen, dass Sie durch diese Form der Werbung dem Verein helfen. Der Werbeeffekt ist also eine Begleiterscheinung, aber eine wichtige.

Das Entscheidende ist jedoch die Tatsache, dass die Fans, Freunde und Mitglieder des Vereins Ihre Bandenwerbung nicht als Störung empfinden. Sie fühlen sich nicht genötigt, sondern erkennen Ihre Geste an. So viel Sympathie führt über kurz oder lang auch zu neuen Kunden. Es rechnet sich also ganz sicher, wenn Sie sich für die Bandenwerbung im Kleinen entscheiden. Denn wenn Sie bei Ihrem Sportverein einmal nachfragen, was Bandenwerbung kostet, werden Sie überrascht sein, wie günstig die Jahresbeiträge für Ihre Werbung sind.

Herstellung von Bandenwerbung

Wenn Sie das nötige Kleingeld für Werbebanden im Stadion und für Fernsehübertragungen haben, können Sie sich ganz bestimmt auch animierte Banden leisten, die den Zuschauer mit viel Bewegung und Grafiken ansprechen. Das sollten Sie dann auch unbedingt machen. Falls Ihr Budget jedoch ein wenig kleiner ist, können Sie sich Werbebanden auch in etwas schlichteren Ausführungen leisten.

Moderne Drucktechniken haben längst dazu geführt, dass Ihre Werbebanden auch in der Herstellung nicht Ihren Rahmen sprengt. Große Vorteile bringt das digitale Druckverfahren mit dem Plattendirektdruck von Werbeschildern und Bandenwerbung mit sich. Es hat den entscheidenden Vorteil, dass keine langen Einrichtungszeiten notwendig sind. Sie liefern Ihr Motiv, Ihr Logo, Ihren Schriftzug, Ihren Slogan. Eine professionelle Druckerei bringt das Ganze dann auf die Werbetafel.

Die Kosten dafür halten sich in überschaubaren Grenzen, sodass sich heutzutage eigentlich jeder Bandenwerbung leisten kann. Animierte Grafiken werden zwar dabei nicht verwendet, aber für Ihre Zwecke wird es ganz bestimmt reichen. Und mal ehrlich: Erwarten Sie bei Ihrem Heimatverein wirklich Bandenwerbung, die an Technik aus der Zukunft erinnert? Wahrscheinlich nicht.